x

NEWS

 

 

  •  

    4 sports gmbh

Salzburger Straße 72

4600 Wels

 

Hotline 07242 77703

 

office@4sports.at

 

 

Unsere 4 Sports Rider beim Steeltownman 2012!

Mitte Juli wurde der zweite Triathlon in Linz mit dem klingenden Namen Steeltownmen abgehalten, die Veranstaltung fand rund um den Pichlingersee statt.


Steeltownmen 2012 Sprint

Steeltownmen 2012 Sprint 

Bereits im Vorfeld wurde viel diskutiert warum dieser Triathlon Steeltownmen heißt, folgende Erklärungen wurden genannt (Quellen: Personen aus allen möglichen Alters-, Sozialen,- und Sportlichen Schichten) 
1. Der Name leitet sich von der Nähe zum Voest-Gelände ab. 
2. Linz wird auch die Stahlstadt genannt. 
3. Namensähnlichkeit zu einem durchaus bekannten Langdistanzrennen. 
4. Weil der Triathlon viel mit dem Voest-Gelände gemeinsam hat (meine Erklärung, dazu später die Beweise) 

4sports Starter beim Sprint waren 
Phillip Leszl 
Roland Hin 
David Niederschick (ich) 

Die zu bewältigenden Distanzen waren 750 m schwimmen, 20 k Rad, 5k Lauf. Start des Bewerbes war um 14:00 Uhr;im Juli, da soll es ja bekanntlich eh fast nie heiß sein. 

Da die Temperatur des Sees, durch die tropische Hitze der vorigen Tage über 24°C gestiegen war, wurde das Neoverbot ausgerufen. Was für mich ja totales Neuland war, bin ich ja meine bisherigen Wettkämpfe diese Saison alle mit Neoprenanzug und vor allem alle jenseits der 17°C Marke (natürlich nach unten) geschwommen. Jedoch freute ich mich auch sehr auf das Schwimmen nur im Trisiut, da ich hier mehr Bewegungsfreiheit habe und mich auch wohler fühle. 
Bereits beim Einschwimmen in der Badewanne  wurden Gerüchte laut, dass der Pichlingersee in letzter Zeit auch öfters als Löschbecken für die 30 m Stahlträger herhalten musste, da eher Thermenfeeling als Schwimmfeeling hochkam. (Beweis 1) 

14:00 Start 
Sehr gut weggekommen und auch mit gutem Zug zur ersten Boje, zwischen der ersten und der zweiten Boje bin ich dann in einen Tumult gekommen, wo ich 2 Schläge abbekommen und mich ordentlich verschluckt habe, ich wechselte auf Brustschwimmen um meinen Hustenreiz wieder in den Griff zu bekommen, danach habe ich absolut keinen Rhythmus mehr gefunden. 

Raus aus dem Wasser in die Wechselzone und mit dem Rad auf Strecke, wo 2 x eine 10 km Runde gefahren werden musste. Ich glaube die längste gerade war max. 2 km ansonsten bestand der Kurs nur aus Kurven, was mich spekulieren ließ das wir uns mit dem Rad bereits auf dem Voest-Gelände befinden, ich erwartete nach jeder Kurve Gegenverkehr eines Stahlhebefahrzeuges oder so etwas in der Art. (Beweis 2) 
Bereits in der ersten Runde konnte ich einige der Fahrer überholen, obwohl wir teilweise doch sehr heftigen Gegenwind hatten, versuchte ich ordentlich Druck zu machen und dem Wind auf meinem Zeitfahrrad wenig Widerstand zu bieten. Ich wusste, dass Phillip vor mir aus dem Wasser war und ging auf die Jagd nach Ihm. Als die zweite Runde vorbei hatte ich Ihn noch nicht erreicht. Das heißt ich muss mich beim Laufen doppelt anstrengen. 

Die Laufstrecke führte rund um den Pichlingersee mit einigen Ausritten um die 5 km zu erreichen. Pünktlich zum Laufsplit kam auch die Sonne heraus oder was auch immer es war jedenfalls fühlt ich mich als würde wir in einem Hochofen laufen (oohhh Beweis 3) 
Den ersten Km lief ich in 3:55 min, würde ich dieses Tempo durchhalten können? Nein ich konnte nicht, die Hitze machte mir extrem zu Schaffen, und die Ausflüge vom See weg, machten mich total mürbe, auf der Bundesstraße gab es keinerlei Schatten und die kleinen Anstiege hatten auch Wirkung. 
Ca. bei Km 3 war eine Wende eingebaut wo ich Phillip und auch Roland, welche sich bereits auf dem Rückweg befanden, traf, ich wusste das ich Phillip nicht mehr einholen konnte und die Wende zerstörte mich absolut, ich probierte die letzten KM noch Druck zu machen, was mir ja Grundsätzlich noch gelungen war, jedoch nicht genug, ich hatte nicht mal mehr die Motivation auf einen Zielsprint wobei der normalerweise immer drinnen ist. 
Im Ziel mit sehr viel Wasser gekühlt, wobei in der Labe mehr Radler als Wasser zur Verfügung stand, ich glaube Stahlarbeiter trinken lieber Radler als Wasser (Beweis 4) 
Im Großen und Ganzen bin ich aber sehr zufrieden mit meinem Ergebnis und mit meiner Leistung, aber es war wieder einmal das Schwimmen, was mir ein besseres Ergebnis verbaute. (Ich arbeite daran) 

Ergebnisse Sprint 
29 138 Hihn Roland 70
AUT www.4sports.at 
M-Mas40 3 0:13:37/40. 00:55 0:33:43/43. 01:01 0:21:09/35. 1:10:27 21.93 2:44 
32 166 Leszl Philipp 88
AUT www.4sports.at 
M-Elite1 6 0:13:32/36. 01:19 0:33:51/50. 00:58 0:21:32/41. 1:11:14 21.69 2:46 
40 112 David Niederschick 83
AUT www.4sports.at 
M-Elite1 7 0:15:53/100. 01:08 0:33:13/32. 00:53 0:21:01/33. 1:12:10 21.41 2:48 


Ergebnis O-Distanz 
29 89 Lohmueller Mario 71
AUT www.4sports.at 
M-MAS40 6 0:27:46/53. 00:58 1:03:41/16. 01:48 0:42:04/32. 2:16:20 22.67 2:39